Berufsbegleitende Ausbildung
zum Psychologischen Psychotherapeuten

Während der berufsbegleitenden Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie werden den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse sowie die Fähigkeiten und praktischen Fertigkeiten vermittelt, die sie in die Lage versetzen, Psychotherapie nach den wissenschaftlichen, geistigen und ethischen Standards eigenverantwortlich und selbstständig durchzuführen. Die Ausbildung mit einem Gesamtkontingent von mind. 4.200 Stunden plus fakultativ 210 Std. Gruppen-Psychotherapie (exkl. Vorbereitung) gliedert sich in drei Teile:

1) Theoretische Ausbildung
2) Praktische Tätigkeit
3) Praktische Ausbildung

Eine Übersicht über die Bausteine der berufsbegleitenden Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten inklusive Gruppencurriculum finden Sie hier!
 
  1. Theoretische Ausbildung
  1. Erwerb von psychotherapeutisch relevanten Grundkenntnissen (200h)
  2. Erwerb von vertieftem Wissen im jeweiligen Therapieverfahren (450h, davon 50h Gruppen-VT)
  3. Selbsterfahrung (120h)
2. Praktische Tätigkeit
  1. 600h an einer von einem Sozialversicherungsträger anerkannten Einrichtung der psychotherapeutischen / psychosomatischen Versorgung
  2. 1.200h in einer psychiatrischen klinischen Einrichtung
  3. Praktische Ausbildung
  1. Durchführung von mind. 600h Behandlung von Patienten
  2. unter mind. 150h Supervision
  3. Durchführung von 120 Stunden Gruppenbehandlung (fakultativ)
  4. 40 Stunden Supervision der Gruppenbehandlung (fakultativ) 
Berufsbegleitend
Dauer
Berufsbegleitend
Inhalte
Berufsbegleitend
Kosten
Berufsbegleitend
Bewerbung
Herzlich Willkommen!
Startseite | Registrieren | Login