Welche Probleme und Störungsbilder werden behandelt?

Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen eignet sich zur Behandlung der meisten kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbilder, zum Beispiel:
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Hyperaktivität
  • Störungen im Sozialverhalten, z.B. aggressives Verhalten und/oder Störungen in der Eltern-Kind-Interaktion
  • Ängste und Phobien
  • soziale Isolation oder soziale Ängstlichkeit
  • Depression
  • Zwänge und Tics
  • Einnässen und Einkoten
  • Störungen mit körperlichen und psychischen Komponenten (z.B. Magersucht und andere Essstörungen, Übergewicht, Kopf- und Bauchschmerzen, Schlafstörungen)
  • chronische Krankheiten in Kindes- und Jugendalter (z.B. Diabetes mellitus, Asthma).

Ob bei Ihrem Kind eine Indikation für eine ambulante Verhaltenstherapie vorliegt, wird im Erstgespräch sowie in
den darauf folgenden probatorischen Sitzungen abgeklärt.

 
Herzlich Willkommen!
Startseite | Registrieren | Login