Ambulanz

Willkommen in der NIVT-Ambulanz

Die Ambulanz des NIVTs nimmt an der psychotherapeutischen Versorgung der Bevölkerung des Bundeslandes Bremen und der näheren niedersächsischen Umgebung teil. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkassen. Es handelt sich um ein verhaltenstherapeutisches Angebot.

NIVT-Ambulanz

Was ist Verhaltenstherapie?

Verhaltenstherapie basiert auf der Grundannahme, dass psychische Störungen und Verhaltensstörungen zu einem großen Teil durch in der Biographie entstandene Lernerfahrungen erworben wurden und durch aktuell wirksame Konsequenzen (z. B. soziale Zuwendung, Angstabfall durch Vermeidung von unangenehmen Situationen, fehlende Lernerfahrungen usw.) aufrechterhalten werden.

Verhaltenstherapie für Erwachsene

Verhaltenstherapie für Erwachsene

Der Therapieansatz zielt darauf ab, dass problematische Gefühls-, Verhaltens- und Denkmuster verlernt und neue Muster erlernt werden. Dabei greift die Therapeutin bzw. der Therapeut in systematischer Weise auf unterschiedliche psychologische Verfahren zurück, die in wissenschaftlichen Studien als wirksam ermittelt wurden. Die Auswahl dieser Verfahren wird im individuellen Therapieplan der Patientin bzw. des Patienten festgelegt und basiert auf einer differenzierten Diagnostik, in der sämtliche Faktoren ermittelt werden, die das Problem verursachen, auslösen und aufrechterhalten. Dies geschieht vor allem in den vier sogenannten probatorischen Sitzungen zu Beginn der Therapie. Die Therapie findet in der Regel in wöchentlichen 50-minütigen Sitzungen statt, wobei die Arbeit an den Therapiezielen auch durch die Patientin bzw. den Patienten selbst in den relevanten Lebensbereichen in Eigenregie fortgesetzt wird (Familie, Arbeit, Freizeit), z. B. durch in der Therapiesitzung vorbereitete Übungen oder Beobachtungsaufgaben. Die Therapieziele werden zusammen mit der Patientin bzw. dem Patienten festgelegt und regelmäßig in ihrem Fortschritt reflektiert. Das gesamte Vorgehen in der Verhaltenstherapie erfolgt transparent in Absprache mit der Patientin bzw. dem Patienten. Selbstverständlich werden die Therapiemethoden dem jeweils spezifischen Problem angepasst.

Welche Störungsbilder können mit Verhaltenstherapie behandelt werden?

Verhaltenstherapie bei Erwachsenen eignet sich zur Behandlung der meisten psychischen Störungsbilder. Ob bei Ihnen eine Indikation für eine ambulante Verhaltenstherapie vorliegt, wird im Erstgespräch sowie in den darauf folgenden probatorischen Sitzungen abgeklärt.

Depressionen • Ängste • Zwänge • Essstörungen • Posttraumatische Belastungsstörungen • Persönlichkeitsstörungen • Schmerzstörungen • Psychosomatische Störungen • Sexuelle Störungen • Tinnitus • andere psychische Störungen

Die Ambulanz des NIVTs für erwachsene PatientInnen (ab dem 18. Geburtstag)

Die Behandlung in der Institutsambulanz erfolgt im Rahmen der Psychotherapie-Richtlinie und der vertraglichen Vereinbarung mit den Krankenkassen auf Basis des SGB 5. Wir sind für alle Kassen zugelassen. Auch für privat oder über die Beihilfe versicherte Patienten besteht die Möglichkeit einer Behandlung. Bitte vermerken Sie auf dem Anmeldebogen wie Sie krankenversichert sind. Die Behandlung in der Institutsambulanz erfolgt durch Teilnehmende der Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeutin/-therapeuten und wird durch Supervidierende des NIVTs mit langjähriger Therapieerfahrung beratend begleitet. Alle Behandelnden haben ausnahmslos das Studium der Psychologie abgeschlossen bzw. die ärztliche Approbation erworben. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für das Erstgespräch und die Behandlung durch die Ambulanz, die detailliert im Anmeldebogen für Erwachsene aufgeführt sind. Nähere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf dem unten stehenden Button "Anmeldung".

Anmeldung
Nivt-Dependancen

Wir sind für Sie da in Bremen und in unserer Außenambulanz in Oldenburg

Die Behandlung findet in den Räumen des NIVTs in der Bremer Innenstadt sowie in unserer Außenambulanz in Oldenburg statt und wird von den Teilnehmenden der Ausbildung am NIVT unter der Supervision erfahrener PsychotherapeutInnen durchgeführt.

Ambulanz

NIVT-Ambulanz in Bremen

NIVT Zentrale
Bredenstr. 11
28195 Bremen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NIVT-Ambulanzsekretariat, Frau Susanne Stelter
Tel: 0421-276598-106
E-Mail: ambulanzsekretariatwhatever@nivt.de

Erreichbarkeit:
Mo, Di, Do, 09:00-12:00 Uhr, Mi 09:00-11:00 Uhr

Außenambulanz Oldenburg

NIVT-Ambulanz in Oldenburg

NIVT Oldenburg
Alte Amalienstr. 26
26135 Oldenburg

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NIVT-Ambulanzsekretariat Oldenburg
Tel: 0441-36184301
E-Mail: ambulanz-olwhatever@nivt.de

Erreichbarkeit:
Di. 11:00-13:00 und Fr. 14:00-16:00 Uhr

 

Telefonische Sprechzeiten

Telefonische Sprechstunde

Das NIVT bietet zudem eine telefonische Sprechstunde für PatientInnen an. Die Beratungsgespräche werden von qualifizierten Psychologischen Psychotherapeutinnen und Mitarbeiterinnen unseres Hauses durchgeführt.

Die Sprechzeiten sind:

Dienstags und donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr.
Sie erreichen uns unter der Telefon-Nr.: 0421-276598-106

Verhaltenstherapie für Kinder & Jugendliche

Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche

Der Therapieansatz zielt darauf ab, dass das Kind bzw. die/der Jugendliche problematische Gefühls-, Verhaltens- und Denkmuster verlernt und stattdessen neue Muster erlernt. Dabei greift die Therapeutin bzw. der Therapeut in systematischer Weise auf unterschiedliche psychologische Verfahren zurück, die in wissenschaftlichen Studien als wirksam ermittelt wurden. Die Auswahl dieser Verfahren wird im individuellen Therapieplan des Kindes bzw. der/des Jugendlichen festgelegt und basiert auf einer differenzierten Diagnostik, in der sämtliche Faktoren ermittelt werden, die das Problem verursachen, auslösen und aufrechterhalten.

Die Therapie findet in der Regel in wöchentlichen 50-minütigen Sitzungen statt, wobei die Arbeit an den Therapiezielen auch in den relevanten Lebensbereichen selbst fortgesetzt wird (Familie, Schule, Freizeit), z.B. durch Übungen oder Beobachtungsaufgaben. Ein wichtiger Aspekt der Verhaltenstherapie ist die Einbindung möglichst aller Personen, die einen Einfluss auf das Problem bzw. die Lösung haben.

Im Regelfall sind dies die Eltern und LehrerInnen oder andere wichtige Bezugspersonen, die ebenfalls zur aktiven Mitarbeit herangezogen werden. Zusammen mit dem Kind bzw. der/dem Jugendlichen und unter Einbindung der Bezugspersonen werden die Ziele der Therapie festgelegt und regelmäßig in ihrem Fortschritt reflektiert. Das gesamte Vorgehen in der Verhaltenstherapie erfolgt transparent in Absprache mit den KlientInnen. Selbstverständlich werden die Therapiemethoden dem Alter des Kindes angepasst, so dass kindgerechte Materialien und Spiele eingesetzt werden, um die Bedürfnisse des Kindes angemessen zu berücksichtigen und beim Kind Motivation und Spaß an den Veränderungsschritten zu wecken.

Anmeldung

Welche Störungsbilder können mit Verhaltenstherapie behandelt werden?

Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen eignet sich zur Behandlung der meisten kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbilder. Ob bei Ihrem Kind eine Indikation für eine ambulante Verhaltenstherapie vorliegt, wird im Erstgespräch sowie in den darauf folgenden probatorischen Sitzungen abgeklärt.

Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen • Hyperaktivität und Störungen im Sozialverhalten • Aggressives Verhalten • Störungen in der Eltern-Kind-Interaktion • Ängste und Phobien • Soziale Isolation oder soziale Ängstlichkeit • Depression • Zwänge und Tics • Einnässen und Einkoten • Störungen mit körperlichen und psychischen Komponenten (z. B. Magersucht und andere Essstörungen, Übergewicht, Kopf- und Bauchschmerzen, Schlafstörungen) • Chronische Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (z. B. Diabetes mellitus, Asthma)

Die Ambulanz für Kinder und Jugendliche des NIVTs

Die Behandlung in der Institutsambulanz erfolgt im Rahmen der Psychotherapie-Richtlinie und der vertraglichen Vereinbarung mit den Krankenkassen auf Basis des SGB 5. Wir sind für alle Kassen zugelassen. Auch für privat oder über die Beihilfe versicherte Kinder und Jugendliche besteht die Möglichkeit einer Behandlung. Bitte vermerken Sie auf dem Anmeldebogen wie Ihr Kind krankenversichert ist. In der Institutsambulanz behandeln angehende Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen. Sie werden engmaschig beraten durch langjährig erfahrene Supervidierende des NIVTs. Alle Teilnehmenden der Kinder- und Jugendlichenausbildung haben ein Hochschulstudium mit psychologischem, (sozial-)pädagogischem oder fachtherapeutischem Schwerpunkt abgeschlossen. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für das Erstgespräch und die Behandlung in der Ambulanz, die Sie im Detail den Anmeldeunterlagen für Kinder und Jugendliche entnehmen können. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem unten stehenden Button "Anmeldung“. Wir wünschen Ihrem Kind und Ihnen viel Erfolg bei der Therapie!

Anmeldung
NIVT-Dependancen

Wir sind für Sie da in Bremen und in unseren Außenambulanzen

Die Behandlung findet in den Räumen des NIVTs in der Bremer Innenstadt sowie in unseren Außenambulanzen in Bremerhaven und Syke statt und wird von den Teilnehmenden der Ausbildung am NIVT unter der Supervision erfahrener PsychotherapeutInnen durchgeführt.

Ambulanz

NIVT-Ambulanz für Kinder und Jugendliche in Bremen

NIVT Zentrale
Bredenstr. 11
28195 Bremen

 

Zu einem Erstgespräch melden Sie sich bitte bei

NIVT-Sekretariat, Frau Petra Spitzer
Tel: 0421-27 65 98-10 0
E-mail: sekretariatwhatever@nivt.de

Außenambulanz

NIVT-Ambulanz für Kinder und Jugendliche in Syke

NIVT, Frau Dipl.-Psych. Andrea Kaiser
Suurend 36
28857 Syke

 

Zu einem Erstgespräch in Syke melden Sie sich bitte bei

Frau Dipl.-Psych. Andrea Kaiser
Tel: 04242-509198

Außenambulanz

NIVT-Ambulanz für Kinder und Jugendliche in Bremerhaven

NIVT, ARCHE Klinik Diakonie Arche Bremerhaven gGmbH, Frau Dr. Susanne Lindner
Robert-Blum-Str. 7
27574 Bremerhaven
 

Zu einem Erstgespräch in Bremerhaven melden Sie sich bitte bei

Frau Dr. Susanne Lindner
Tel.: 0471-924090