Kosten der Ausbildung zum KJP (berufsbegleitend)

Ausbildungskosten

Ein Thema, das Sie sicherlich besonders beschäftigt, ist die Frage der Bezahlung bzw. der Kosten der Ausbildung. Um sich einen Überblick über die auf Sie zukommenden Kosten der Ausbildung zu verschaffen, lesen, rechnen und durchdenken Sie bitte den nachfolgenden Text  sorgfältig und in Ruhe.

Für die Teilnahme an dem Auswahlprozedere des NIVT fällt eine einmalige Gebühr von 180,--€ an. Die gegenwärtigen monatlichen Ausbildungsgebühren betragen für den gesamten Ausbildungs-zeitraum (5 Jahre) zur Zeit  270,-- € für die 5-jährige Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Hinzu kommt die Gebühr für die institutsinterne Zwischenprüfung in Höhe von 180,-- € nach den ersten zwei Ausbildungsjahren. Gebühren für das Staatsexamen hängen von Festlegungen seitens der zuständigen Behörden (Landesprüfungsämter) ab, derzeit beträgt die Gebühr 250,-- €. Für den mündlichen Teil zum Staatsexamen sind Gebühren in Höhe von 250,-- € an das NIVT zu richten.
 
Ihre Ausbildung trägt sich finanziell selbst. Bei einem Minimum von 600 Behandlungsstunden in der Ambulanz des NIVT ergibt sich z.B. für die 5jährige berufsbegleitende Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ein Überschuss von ca. 9.490,--€. Die beispielhafte Berechnung der Kosten finden Sie hier. Bitte bedenken Sie aber: Einnahmen aus Psychotherapien im Rahmen der praktischen Ausbildung  müssen versteuert werden.
Des Weiteren hängen die  Kosten der Ausbildung auch von individuellen  Faktoren ab, wie der tatsächlich in Anspruch genommenen  Supervisionen oder dem Anteil der Gruppen-supervision. Die Einnahmen sind von der Bezahlung durch die Krankenkassen abhängig. Deshalb wird in der Berechnung von „ca.“ gesprochen; um diesen Betrag herum kann es zu Variationen kommen. Die jetzige Bezahlungsregelung verlängert sich automatisch von Jahr zu Jahr, wenn der Vertrag nicht gekündigt wird. Unabhängig davon sind die Kostenträger gesetzlich verpflichtet, die psychotherapeutischen Leistungen in den Institutsambulanzen zu bezahlen.

Bitte bedenken Sie, dass Sie in den ersten 2 bis 4  Ausbildungssemestern bis zum Ablegen der Zwischenprüfung nicht mit Ambulanzhonoraren rechnen können. Sollte es für Sie im Verlauf dieser Zeit unerwartet ernsthafte Finanzierungsprobleme  geben, sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail, wir werden dann gemeinsam mit Ihnen versuchen, eine Zwischenlösung zu finden, die es Ihnen erlaubt, Ihre Ausbildung bei uns fortzuführen.



 
Herzlich Willkommen!
Startseite | Registrieren | Login