Praktische Tätigkeit KJP

Die praktische Tätigkeit dient dem Erwerb praktischer Erfahrungen in der Diagnostik und Behandlung von krankheitswertigen Störungen des Kindes- und Jugendalters mit akuter, chronifizierter und/oder abklingender Symptomatik. Sie erfolgt unter fachkundiger Anleitung und umfasst mindestens 1.800 Stunden:
  1. 1.200 Stunden in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik, bei der der Ausbildungsteilnehmer an der Diagnostik und Behandlung von mind. 30 Fällen unter Einbezug der Bezugspersonen zu beteiligen ist, deren Verlauf schriftlich dokumentiert wird.
  2. 600 Stunden in einer von einem Sozialversicherungsträger anerkannten ambulanten oder (teil-)stationären Einrichtung, die der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen dient, in der Praxis eines Arztes mit Weiterbildung in der Kinder- und Jugendpsychotherapie oder in der Praxis eines Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.
Es besteht auch die Möglichkeit, die gesamten 1.800 Stunden in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik nach Punkt 1) abzuleisten.
Zur Absicherung der praktischen Tätigkeit bestehen Kooperationsverträge zwischen dem NIVT und entsprechenden Kliniken, Einrichtungen und Praxen in Bremen und im Bremer Umland. Eine Liste unserer Kooperationspartner finden Sie hier
 
Herzlich Willkommen!
Startseite | Registrieren | Login