Theoretische Ausbildung KJP

Die theoretische Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten am NIVT erfolgt entsprechend der Vorgaben aus § 1 Abs. 3 Satz 1 und Anlage 1 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychothera-peuten (KJPsychTh-AprV).

Die theoretische Ausbildung findet am NIVT innerhalb des Ausbildungskurses in Form von Seminaren und praktischen Übungen statt. Die Ausbildungskurse bestehen in der Regel aus 15-16 Teilnehmern.
 
Inhaltlich verteilt sich die theoretische Ausbildung wie folgt:
  • 200 Stunden Grundkenntnisse für die psychotherapeutische Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen in wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahren. Für diesen Abschnitt werden auch Dozenten aus Kliniken und von Instituten hinzugezogen, die in anderen anerkannten Psychotherapieverfahren ausbilden und mit denen das NIVT kooperiert.
  • 400 Stunden praxisbezogene Theorie der Kinder- und Jugendlichen-Verhaltenstherapie, durchgeführt von langjährig therapie- und ausbildungserfahrenen Verhaltenstherapeuten.
  • 120 Stunden Selbsterfahrung als Gruppenselbsterfahrung, die von anerkannten Selbsterfahrungsleitern des Instituts durchgeführt wird.
  • 330 Stunden Vertiefung und Übung der Grundkenntnisse und der praxisbezogenen Theorie in regelmäßigen, selbstorganisierten und dokumentierten Intervisionsgruppen. Sofern erwünscht, können Ausbildungsteilnehmer bis zu 20% der geforderten Intervisionsstunden (d.h. max. 66 Stunden) durch die Teilnahme an weiteren Aus- und Weiterbildungsangeboten anerkennen lassen.
Herzlich Willkommen!
Startseite | Registrieren | Login